division one auf der Hannover Messe

     Events

division one auf der Hannover Messe

division one auf der Hannover Messe

 

Am 23. April war es wieder soweit, die Weltleitmesse der Industrie öffnete ihre Türen auf dem imposanten Hannover Messegelände. In 27 Hallen präsentierten 5.000 Aussteller aus 75 Ländern die Technik von morgen.

Mit 500 Anwendungsbeispielen aus den Bereichen vernetzte Produktions- und Logistiklösungen ist die Messe nicht nur der globale Hotspot für Industrie 4.0, sondern macht dieses abstrakte Thema auch live erlebbar. Mit selbststeuernden Robotern, automatisierten Tischkickern bis hin zu Augmented Reality war für die rund 210.000 Messebesucher einiges geboten. Neben den Ausstellerständen organisierte der Veranstalter 1.400 Vorträge und Panels, von denen division one in diesem Jahr ein Teil sein durfte.

Für den Bereich Job and Career nahm unser Head of Technology, Tobias Klein, an der Podiumsdiskussion zum Thema, Familienfreundliche Arbeitsplätze - Chance oder Risiko, teil. Zusammen mit weiteren Vertretern aus der Personalberatung diskutierte er über moderne Arbeitsplatzgestaltung, flexible Arbeitszeitmodelle und sich wandelnde Jobanforderungen jüngerer Generationen.

Für diejenigen, die nicht live vor Ort sein konnten, haben wir die wichtigsten Aussagen der Diskussion zusammengefasst.

 

Welche Angebote macht Ihr Unternehmen aktuellen und künftigen Mitarbeitern im Rahmen familienfreundlicher Arbeitsplatz- und Zeitgestaltung?

Als international tätige Personalberatung sitzen wir direkt an der Schnittstelle zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, können also aktuelle Trends auf dem Arbeitsmarkt schnell erkennen und für unsere Tätigkeit als Berater aber auch für unsere Arbeitgeberattraktivität nutzen. Unser Ziel ist es, das Zusammenspiel von Familie und Beruf bzw. von Arbeit und Freizeit bestmöglich zu unterstützen. Dies erreichen wir durch Flexibilität am Arbeitsplatz, modernste technische Infrastruktur sowie eine individuelle Förderung der Kollegen.

Konkret heißt das, unsere Mitarbeiter arbeiten in einem neuen Bürokomplex in bester Innenstadtlage, mit modernster Infrastruktur inklusive großer Küche, täglich frischem Obst und Gemüse sowie einer Duschmöglichkeit für unsere Läufer-Kollegen. Vertrauensarbeitszeit sowie Homeoffice-Tage geben den Mitarbeitern Freiraum ihre Zeit individuell einteilen zu können. Die technische Infrastruktur ist auch für den mobilen Gebrauch optimal ausgelegt, jeder verfügt über Notebook und Smartphone. Die Berater haben zudem einen Firmenwagen mit eigenem Tiefgaragenstellplatz. Für berufstätige Eltern bieten wir verschiedene Teilzeitmodelle an und fördern die persönliche sowie fachliche Entwicklung durch Fortbildungsbudgets für jeden Mitarbeiter.

 

Welche Erfahrungen haben Sie persönlich mit individueller Arbeitsplatzgestaltung gemacht?

Ich persönliche profitiere sehr von eben genannten Angeboten. Aufgrund zentraler Lage und guter Erreichbarkeit bin ich schnell im Büro, nutze aber auch gerne die Möglichkeit für Homeoffice-Tage. Unser modernes Bürogebäude sorgt für eine Wohlfühlatmosphäre bei der Arbeit, lässt Raum für Kreativität und fördert gleichzeitig den Teamgedanken.

Unsere große „Wohnküche“ wird gerne als Treffpunkt für interne Meetings aber auch zum persönlichen Austausch genutzt. Höhenverstellbare Tische, Headset Telefonie und ein Badezimmer mit Dusche gestalten den Arbeitsalltag wortwörtlich bequem.

Entscheidend ist für mich jedoch neben besagten Annehmlichkeiten auch das Engagement außerhalb des Arbeitsplatzes. division one unterstützt regelmäßig soziale Projekte, darunter unseren jährlichen HAPPY DAY. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen des hiesigen St. Josef-Hauses (Kinder- und Jugendheim in Stuttgart) unternehmen wir sportliche Aktivitäten, wie Kanufahren, besuchen Kletterparks oder besichtigen die Produktionsstätten von Porsche.

Aber auch die internen Events mit den Kollegen sind eine willkommene Abwechslung zum Arbeitsalltag und eine tolle Gelegenheit, unseren Teamgeist zu stärken. Ski-Wochenenden, Volksfestbesuche sowie unser monatliches Get Together bieten ausreichend Gelegenheit für Spaß, gutes Essen und einen geselligen Austausch.

 

Welche Tendenzen im Anspruchsdenken erkennen Sie bei Mitarbeitern und Bewerbern?

Der Trend geht ganz klar zum flexiblen Arbeiten, sowohl was die Arbeitszeit als auch den Arbeitsplatz anbelangt. Gerade jüngere Generationen legen mehr Wert auf Work-Life-Balance, Urlaubstage und eine moderne technische Arbeitsausstattung.

Ein Firmenwagen ist da eher zweitrangig, wichtiger ist die Nutzung neuester Technologien. Man muss bedenken, dass diese Generation mit Smartphones und Laptops aufgewachsen ist. Das bedeutet sie sind es gewohnt Informationen ständig und von überall aus abrufen sowie weiterverarbeiten zu können.

Auch die Nutzung Sozialer Netzwerke steht bei jüngeren Kollegen hoch im Kurs, sowohl geschäftlich als auch privat. Bei division one haben wir beispielsweise eine firmeninterne WhatsApp-Gruppe ins Leben gerufen und werden die neuen Medien zukünftig verstärkt als Kommunikations- sowie Marketingplattform nutzen. Seit Kurzem haben wir dafür eine Social Media Managerin im Team. Auf diesem Weg möchten wir sowohl potenzielle Kunden als auch neue Mitarbeiter erreichen und uns als modernen Arbeitgeber präsentieren, der die Technik von morgen nicht nur kennt, sondern auch bewusst einsetzt.

Trotz der Fülle an Möglichkeiten in der digitalen Welt ist uns eines bewusst: Bei uns dreht sich alles um den Menschen und seine Arbeit, daher werden wir unser Engagement in der offline Welt nie vernachlässigen und auch zukünftig die zwischenmenschliche Komponente stark im Fokus behalten.

division one auf der Hannover Messe 2018 gibt's auch in Bewegtbildern. Hier geht's direkt zum YouTube-Video.

Zurück