division one auf der ENEX Konferenz

     Events

division one auf der ENEX Konferenz

ENEX Konferenz London

Ende April ging es für division one CEO, Björn Knothe, in die britische Hauptstadt. Anlass seines London-Besuchs war die jährlich stattfindende ENEX Konferenz. Zur Auftaktveranstaltung am 27. April versammelten sich die Geschäftsführer der weltweiten Partnerbüros, um sich über aktuelle Themen innerhalb des Netzwerkes sowie die neuesten Entwicklungen in der Personalberatung auszutauschen.

division one ist bereits seit sechs Jahren Mitglied in der international führenden Organisation für Executive Search und Interim Management. Gegründet wurde das ENEX Netzwerk 1980 mit der Intention, Personalberatung auf ein höheres Level zu heben. Durch die intensive Vernetzung können internationale Mandate schneller und qualitativ besser besetzt werden.

Laut Björn Knothe, ENEX Präsident und CEO von division one, ergeben sich aus der engen Zusammenarbeit der Partnerbüros zwei entscheidende Vorteile:

„Die Stellenbesetzung profitiert ungemein von dem lokalen Know-how der Partnerbüros bei gleichbleibendem Qualitätsstandard. Wenn unser Kunde also eine Position im Ausland besetzen möchte, bleiben wir, division one, weiterhin sein direkter Ansprech- und Vertragspartner, nutzen aber die langjährige Beratungserfahrung unserer Kollegen vor Ort.“

Um die Abdeckung aller relevanten Märkte weltweit ausbauen zu können, wurden in London neue Partner aus Brasilien sowie Kanada begrüßt. „Zudem sind wir gerade in den letzten Verhandlungen mit einem Vertreter aus Australien“, so Björn Knothe. Neue Partner werden von der Organisation direkt angesprochen. Die Qualitätskriterien sind hierbei sehr hoch und umfassen ein langjähriges Know-how im Executive Search, eine Mindestgröße des Unternehmens, eine bestimmte Branchenabdeckung, internationale Präsenz sowie die Bereitschaft zur Teilnahme an Netzwerk-Veranstaltungen. Die letzte ENEX Konferenz fand im März 2017 in Singapur statt. Im nächsten Jahr wird Neumitglied Kanada Gastgeber sein. Der enorme Mehrwert solcher Netzwerkveranstaltungen zeigt sich nicht nur im persönlichen Miteinander:

„In London haben wir darüber diskutiert, wie wir die Qualität im Suchprozess und die Zusammenarbeit in der ENEX Organisation weiter verbessern bzw. ausbauen können. Zudem möchten wir unser Serviceangebot für unsere Kunden global erweitern. Aktuell planen wir die Einführung eines einheitlichen Tests zur Messung emotionaler Intelligenz, um geeignete Kandidaten noch präziser und vor allem nach demselben Standard für unsere Mandanten auswählen zu können.“

Neben den Fachthemen ist auf der Agenda immer ausreichend Zeit für einen intensiven Know-how-Austausch eingeplant. Zudem werden wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Themen der einzelnen Partnerländer aufgegriffen, die sich im Zuge voranschreitender Globalisierung sowie Technologisierung ergeben.

Ein Vertreter von LinkedIn, dem weltweit größten Business Netzwerk (550 Millionen Mitglieder), präsentierte die neueste technologische Entwicklung des Online Portals und die damit einhergehenden Nutzungsänderungen für Personalberater.

„Immer auf dem aktuellen Stand zu sein sowie länderübergreifend agieren zu können, ist das was unser Qualitätslevel im Executive Search weltweit ausmacht und was unsere Kunden besonders zu schätzen wissen“, verrät Björn Knothe.

Zum 40. Jahrestag der ENEX Organisation ist eine große Jubiläumsfeier geplant. „Wo diese stattfinden wird“, so Präsident Knothe, „ist noch nicht bekannt. Mit über 50 Partnerländern mangelt es uns jedoch nicht an Alternativen.“

ENEX Konferenz 2018

ENEX Konferenz London
Gruppenfoto ENEX Organisation, London 2018

Zurück