Active Sourcing 2.0

     Events

Das Recruiting von Führungskräften und Interim Managern stellt Personalberatungen deutschlandweit vor eine Herausforderung. Denn diese spezielle Zielgruppe braucht eine individualisierte Ansprache. Als mehrfach ausgezeichnete Personalberatung im Executive Search und Interim Management investiert division one in kreative Ideen, um die passenden Führungskräfte für seine Kunden zu finden. Die Stuttgarter Berater nutzen dafür nicht nur soziale Kanäle, sondern haben auch ihr Active Sourcing den neuesten Trends angepasst. Ziel ist es, Top Manager per Video auf persönlicher Ebene zu erreichen und Stellenprofile besser zu präsentieren.

Starker Wettbewerb um High-Potentials

Die Experten von division one setzen sich intensiv mit den Möglichkeiten, die Social Media für das Recruiting bietet, auseinander. Dabei sind sie auf der Suche nach Alleinstellungsmerkmalen, mit denen sich das Unternehmen von Wettbewerbern abheben kann. Denn die Konkurrenz unter den Personalberatungen ist hoch und die Ansprache von Talenten über soziale Netzwerke in Textform bereits Standard: „Im Laufe unserer Social Media-Recherche haben wir festgestellt, dass sich Videos zwar großer Beliebtheit im Netz erfreuen, aber im Personalbereich bisher kaum eingesetzt werden. Deshalb haben wir angefangen eigene Videos zu produzieren, mit denen wir Top Manager nun noch gezielter ansprechen und aus der Masse herausstechen können“, so Björn Knothe, Gründer und Geschäftsführer von division one.

Video-Recruitment in der Praxis

Seit etwa sechs Monaten wird für Mandate ein individuelles Videokonzept erarbeitet und inhouse umgesetzt. Die Kandidaten erhalten anschließend einen exklusiven Link zum Clip. Im Mittelpunkt der Ansprache über die sozialen Netzwerke, LinkedIn und Xing, steht der Zugang zum Video. Mit den Bewegtbildern kann division one die Stelle emotional beschreiben und umfangreich informieren. Der Kandidat hingegen profitiert davon, den Berater auf Seiten des Personaldienstleisters besser kennenzulernen und baut schneller eine persönliche Bindung auf.

Response-Rate der Kandidaten erhöht

„Die Reaktionen auf das Video-Recruitment sind durchweg positiv. In den letzten Monaten gab es deutlich mehr Rückmeldungen via Social Media – sowohl quantitativ als auch qualitativ. Das spiegelt sich auch in der Candidate Success Rate wider sowie im Matching zwischen ausgesuchten Kandidaten und Unternehmen“, gibt Marc Rentschler, Manager Executive Search bei division one an. Neben den messbaren Erfolgen verbessern die Videos das Image des Dienstleisters. Denn die Clips werden als besonders innovativ und modern wahrgenommen. Potentielle Kandidaten schätzen das Engagement, das hinter der Ansprache und der Produktion steckt. Einer davon ist Gniewko Dymarski: „Ich fand diese Form der Ansprache herausstechend. Jedoch das Video alleine hätte keinen Erfolg. Die Verbindung mit kompetenter Beratung und echtem Wissen bezüglich des Auftraggebers und der präsentieren Stelle haben das Angebot erfrischend und rund gemacht.“

Das positive Feedback bestärkt division one darin, das Active Sourcing via Video künftig in ihren Branchenschwerpunkten Automotive, Industry und Technology weiter auszubauen, um High-Potentials besser erreichen zu können.

Inhouse Videoproduktion bei division one

Zurück