Stechuhr ade - der "New Work" Trend in der deutschen Industrie

   

Unter dem Stichwort "New Work" ist das Arbeiten jenseits starrer zeitlich und örtlicher Vorgaben längst ein allgemeiner Trend in der deutschen Industrie. Björn Knothe, CEO der Stuttgarter Personalberatung division one zum Trend der Arbeitszeitmodelle: "Der Trend bei den Arbeitszeitmodellen geht immer stärker in Richtung Flexibilisierung. Dies gibt Mitarbeitern die Möglichkeit, Ihre Arbeit zuhause zu verrichten und somit oft lange Anfahrtswege zu sparen. Eine klare Steigerung der Lebensqualität, was zur Attraktivität des Arbeitsplatzes beiträgt. Um noch flexibler arbeiten zu können, muss der Staat allerdings die Arbeitszeitgesetze anpassen. Die heute gültige 11-stündige Arbeitspause über Nacht funktioniert nicht, wenn ich meinen Arbeitstag aufteilen möchte und nach einem langen Arbeitsabend am nächsten Morgen wieder starten will. Aber ich bin überzeugt, dass hier die Tarifpartner und der Staat in den nächsten Jahren Lösungen finden werden."

Lesen Sie den ganzen Artikel aus der FAZ hier

Autor / Quelle: Bernd Freytag, Ulrich Friese und Oliver Schmale, FAZ Nr.149 / 1. Juli 2018

Zurück